Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung zu.

Details anzeigen

Akzeptieren und Hinweis ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser beim Besuch vieler Internetseiten grundsätzlich automatisch auf Ihrem PC speichert - meist ohne dass Sie überhaupt Kenntnis davon erlangen. Da es sich bei reine Textdateien handelt, geht von Cookies keine direkte Gefahr aus. Das bestätigt auch das BSI.
Wir befolgen die aktuelle EU-Richtlinie zur Verwendung von Cookies und informieren Sie über die Verwendung.

Wir benötigen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität unserer Webseite zu bieten.

Folgende Cookies werden durch uns gesetzt, die Sie jederzeit löschen können (vgl. hier bei Google):

Cookies für die Zustimmung zur Cookiesetzung

Cookies zum Ein- und Ausblenden von Containern (z.B. Newsletter-Anmeldung)

Cookies für die von Ihnen eingestellte Schriftgröße

Cookies für Sessions Joomla!® (z.B. zur Nutzung unseres Kontaktformulars)

Cookies durch Google Analytics (Ihre IP-Adresse wird von uns selbstverständlich anonymisiert!)

Ohne die Zustimmung zur Cookies-Nutzung ist eine Verwendung unserer Internetseite aus technischen Gründen leider nicht möglich.

 

Musikalischer Lyrikabend
THEN-Quartett     
Inszenierung: Bernhard Stengele   
Bühne: Hella Bünte   
Kostüme: Sandra Dehler 
Video: Kai Christian Moritz

Ironisch-liebevoll ist Heines Blick auf seine Heimat. Das Werk gilt heute als einer der Höhepunkte der politischen Dichtung des Vormärz und ist für viele das bewegendste Gedicht, das ein Emigrant je geschrieben hat. Anlass war die erste Reise Heinrich Heines nach Deutschland seit seiner Emigration nach Frankreich 1831.

Sein verborgenes und „illegales Gedankengut“ in den Vordergrund stellend, ist ist das Werk souverän in seinem Witz, stark in seinen Bildern und meisterlich in seiner Sprachbeherrschung.??Das THEN-Quartett interpretiert das Gedicht des Wahlfranzosen neu, versetzt es mit weiteren, kraftvollen Texten, Liedern und Bildern und kreiert so ein eigenes Deutschlandbild des 21. Jh.

Mit Bernhard Stengele, Kai Christian Moritz, Philipp Reinheimer und Ulrich Pakusch an einem original THEN-Hammerflügel

 

  • 02
  • 03
  • 04

 

Download von Pressematerial
Für den Download des Presse-Pakates mit Text und Fotos werden Zugangsdaten benötigt.
Diese teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit, eine kurze Email an uns genügt.

>>Download-Link<<